^nach oben

  • 1 Brunnboch Nikolaus
    Der Brunnboch Nikolaus ist eine Sektion des Brunnboch Tefin Verein e.V.
  • 2 An alle Kinder...
    Ich freue mich auch über eure Zeichnungen unter dem Jahr. Schickt mir eure Zeichnungen per Email und ich stelle sie hier auf die Nikolaus Seite...
  • 3 Hört, hört..
    ...und an alle schlimmen Kinder: Den Krampus gibt's auch! Also seid artig und hört auf eure Eltern.
  • 4 Hört, hört
    ...und an alle schlimmen Kinder: Den Krampus gibt's auch! Also seid artig und hört auf eure Eltern.
  • 5 Nachrichten von euch
    Wenn ihr den Nikolaus unter dem Jahr braucht dann schreibt mir ein Email. Ich verspreche, dass ich auch jedes Email beantworte
Ho!


Für den Nikolaus

3x.png

Ein weiser Spruch

Wer ist online

Aktuell sind 13 Gäste und keine Mitglieder online


Als furchteinflößende Gehilfen bekam der heilige Nikolaus in verschiedenen Ländern Begleiter zur Seite gestellt. Diese gehen vermutlich auf den Satansmythos, vorchristliche römische Saturnalien und Panverehrung, germanisches oder vielleicht im Alpenraum auch vorbairisches Brauchtum zurück und stellen „das gezähmte“ und auch „das projizierte Böse schlechthin“ dar.


In ganz Österreich, Altbayern und Südtirol, Ungarn, Tschechien, Teilen Norditaliens und Teilen Kroatiens und dem rumänischen und serbischen Banat kommt der Nikolaus (Nikolo) am Abend des Nikolaustags mit dem Krampus oder regional auch mehreren Krampussen (Kramperln): Während der Nikolaus die Kinder, die das Jahr über brav waren, mit Geschenken belohnt, rasselt der Krampus mit Ketten und erschreckt die Kinder, die böse waren. Der Krampus ist eine eigenständige Figur des Brauchtums, die entfernt mit den diversen Perchten verwandt ist, aber nur als Gefolge des Nikolaus vorkommt. Die Krampusse selbst jagen schon am Vorabend, dem 5. Dezember(Krampustag), wie eine Wilde Jagd durch die Dörfer (Krampuslauf), noch ungezähmt vom Nikolaus vor dessen Erscheinen.


Im Berchtesgadener Land sind ähnlich derbe und wilde Erscheinungsformen als Volksbrauch geläufig, die Perchten oder die Buttnmandl mit ihrem Buttnmandllauf, die mit Stroh verkleidet sind. Sie treiben nicht nur um die Nikolauszeit, sondern wie im benachbarten österreichischen Alpenraum über mehrere Wochen in den frühwinterlichen Rauhnächten ihr Unwesen. Der Krampus ist hier in Form derGankerl beteiligt, wie bei diesen besteht aber Bezug zu den Perchten (Gestalten der Rauhnächte, bis hin zum Winteraustreiben).

Die Gruppe aus Nikolaus und Begleitern (Krampus, Engel, Körbelträger usw.) wird im oberdeutschen Brauchtum als Pass bezeichnet. Andere Gestalten sind der Bartl und der Klaubauf, als eine weibliche Figur die Butzenbercht in Bayern sowie das hessische Fraache(„Frauchen“, kleine Frau). Im Berchtesgadenerland findet sich auch das Nikoloweibl, während im Krampusgebiet ein Engel den weiblichen Gegenpart spielt.

Im nördlichen und mittleren deutschen Sprachraum, allgemein auch im protestantischen Einflussgebiet, wird der Nikolaus nicht von Krampussen, sondern dem Knecht Ruprecht begleitet, der ursprünglich wohl ebenfalls eine Perchtenfigur war; regional kommt Knecht Ruprecht auch anstatt des Nikolaus.


Im niederländisch-niederdeutschen Sprachraum (Niederlande) ist der Zwarte Piet (Schwarze Peter) der Helfer von Sinterklaas. Andere Figuren sind vom Schimmelreiter im früheren Ostpreußischen, Bullerklas im Norddeutschen, über Beelzebub im Rheinland, Hans Trapp im Elsass, Housecker im Luxemburgischen, in Frankreich Père Fouettard, Rupelz/Rüpelz in Deutschlothringen, Pelzebock oder Hans Muff im Rheinland, Pelznickel am Mittelrhein, Klaus im Allgäu, bis zum Schmutzli in der Deutschschweiz, erstere teilweise noch in Nähe zur Ruprechtsgestalt, letztere stellen dann schon den Übergang zum Krampusbrauch dar. Im südlichen Raum gesellen sich mit dem alemannischen Kinderfresser (Chindlifrässer) und der bayerischen Butzenbercht dann auch Schirchperchtenfiguren zu Nikolaus und Ruprecht und bilden passenartige Gruppen.

Eine Ausnahme stellt etwa der Pelzmärtel des Fränkischen dar, der, zwar in ähnlicher Erscheinung, dem heiligen Martin gleichgesetzt wird und am 11. November, dem Martinstag, kommt – diese Figur tritt aber in Nachbarregionen auch als Nikolausbegleiter auf.

 

Nikolaus

nikolaus1.png

Einen schönen Nikolaus

Gifts_Deko
Unterstützen Sie den Nikolaus...
Copyrigcht © 2013 - 2015 Brunnboch Nikolaus